Gaunerzinken sind Einbrechersymbole - © Fotosenmeer.nl/Fotolia.com

Was sind Gaunerzinken?

Vorsicht, Einbrecher!

Kreuze, Kreise, Striche: Wenn man am Haus merkwürdige Symbole entdeckt, könnte es sich um Gaunerzinken handeln. Diese kryptischen Zeichen, die auch als Kuckuckszeichen bekannt sind, können Dieben signalisieren, ob sich hier ein Einbruch lohnt und wann die Bewohner nicht zu Hause sind. Meist werden die Markierungen von Spähern mit Kreide oder Bleistift an Häusern, Gartenzäunen, Briefkästen, Klingeln oder Laternenpfosten angebracht, um der nachfolgenden Diebesbande zu zeigen, wo sie einbrechen können und wo etwas zu holen ist.

Gaunerzinken können beispielsweise darauf hinweisen, ob dort eine alleinstehende Frau oder alte Leute wohnen oder vor einem bissigen Hund warnen. Auch mögliche Tatzeiten und Fluchtwege werden von den Kriminellen markiert. Wer an seinem Haus potentielle Gaunerzinken vorfindet, sollte diese fotografieren, sofort entfernen und dann die Polizei verständigen. Auch wer fremde Menschen in der Nachbarschaft dabei beobachtet, wie sie Fotos von Häusern machen, sollte die Polizei informieren.

Wie man sich vor Einbrechern schützt, weiß oberberg-aktuell.de